Der Warenkorb ist leer
Der Warenkorb ist leer

Wirkstoffe

Wirkstoffe

 

  • Vitamin A (Retinol) “Der Jungbrunnen”
  • Vitamin B1 (Thiamin) “Die Gehirn-Power”
  • Vitamin B2 (Riboflavin) “Das Fitness-Packet”
  • Vitamin B3 (Niacin) “Die Gute-Nerven-Basis”
  • Vitamin B6 (Pyridoxin) “Der Allround-Helfer”
  • Cholin (früher B7) “Der Gehirnturbo”
  • Vitamin B12 (Cobalmin) “Die Blutkur”
  • Vitamin C (Ascorbin-säure) “Der Bodyguard”
  • Vitamin E (Tocopherol) “Der Schutzschild”
  • Folat (früher B9) “Der Glücksbote”
  • Provitamin A (Beta-Karotin) “Das Schönheits-Elexier”
  • Chrom
  • Kalium
  • Kalzium
  • Kupfer
  • Magnesium
  • Mangan
  • Natrium
  • Phosphor
  • Schwefel
  • Valin
  • Zink

Warum funktioniert Aloe Vera?

Warum funktioniert Aloe ?

 
Aloe lebt als Wüstenpflanze in einer eher lebens- feindlichen Umgebung und muss daher seit Millionen Jahren “für sich selbst sorgen”. Das Blatt enthält über 200 Inhaltsstoffe, viele davon lebensnotwendig, einige Experten sprechen sogar von über 300, darunter besonders wichtig und praktisch nur in Aloe Vera: Acemannan - der wichtigste Inhaltsstoff frischer Aloe Vera.

 

funktioniert-triple

 

Bis zur Pubertät produziert der menschliche Körper Acemannan selbst. Dies ist einer der Hauptstoffe, welcher dafür verantwortlich gemacht wird, dass bei Säuglingen und Kindern Verletzungen so schnell heilen und jene die diversen Kinderkrankheiten gut überstehen. Mit der Pubertät ist für unseren genetischen Code der Mensch zunächst einmal “fertig”, die Acemannan-Produktion wird eingestellt, obwohl dieser Stoff natürlich weiterhin (erst recht) gebraucht wird. Er muss nun als Nahrungsergänzung zugeführt werden.

 

 

Acemannan wird in allen Zellmembranen des Körpers eingelagert und sorgt dort für die Immunstärkung des gesamten Organismus gegen Viren, Bakterien und krankmachende Parasiten. Es ist die Basis für Haut, Gefässwände, Sehnen, Gelenke, Knorpel und Bänder, sorgt für genügend Gelenkschmiere (z.B. Vorbeugung und Linderung von Arthritis).

Durch seine antibakteriellen, antiviruellen und antimykotischen Eigenschaften kann Acemannan helfen, Pilzüberwucherungen zu kontrollieren und die natürliche Darmflora wiederherzustellen. Der Darm, unser grösstes Immunorgan, ist bei fast allen Menschen gestört: Verdauungsstörungen und Pilzerkrankungen lassen viele zu chemischen Mitteln greifen, die aber oft das Gegenteil bewirken (Mutation zu resistenten und/oder agressiveren Pilzformen).

Laborversuche zeigen, dass Acemannan als Brücke zwischen Fremdproteinen und unseren “Fresszellen”fungiert. Die “Fresszellen” können so - vereinfacht gesagt - die “Eindringlinge” wesentlich leichter neutralisieren.

 

Dies ist der Schlüssel bei der Immunstärkung des Zellkerns!

 

Weiterhin enthält frische Aloe

  • 13 Vitamine
  • 16 Enzyme ( Stoffwechsel)
  • 13 Mineralstoffe
  • 21 Aminosäuren (Eiweissbausteine)
  • 13 Saccharide, darunter Acemannan
  • 12 Antrachinone (schmerzstillend, abführend)

sowie Saponine (nat. Antipilzmittel), Lupeol & Salizylsäure (schmerzstillend), Flavonoide, äth. Öle...also ein echter Power-Cocktail aus der Natur!

Würde die Wisschenschaft an einem Lebenselexier arbeiten, das Vorbild hiesse Aloe Vera. Das vermeintli- che Geheimnis heisst Synergie-Effekte! Meist ist der einzelne Wirkstoff für den Körper wenig hilfreich, da er nur mit einem weiteren seine Wirkung effizient entfalten kann.

 

Zum Beispiel kann Vitamin B6 ohne B2 nicht oder kaum zur Krankheitsabwehr beitragen.
Vitamine und Vitalstoffe sind die mit Abstand preiswerteste Gesundheitsversicherung!

 

Wichtig: Die Mischung macht’s, übrigens auch beim Schutz vor freien Radikalen!

 

Nach Auffassung von führenden Orthomolekular-Medizinern (Alters- und Zellforschung) ist dies ein echter Mannschaftssport. Ein wichtiger Punkt darf nicht unerwähnt sein: Es kommt nicht nur darauf an, welche Vitamine, Mineralien und Spurenelemente wir zu uns nehmen, sondern auch, woher diese stammen. Der Unterschied zwischen künstlich hergestellten und frischen Vitaminen ist enorm, besonders was die “Bioverfügbarkeit” betrifft, also unsere Fähigkeit, die Vitalstoffe aufzunehmen und möglichst gut zu verwerten.

Was kann Aloe Vera?

Was kann ALOE VERA ?

Es gibt zwei grundsätzlich unterschiedliche Anwendungsgebiete:

 

Bei der innere Anwendung stärkt Aloe das Immunsystem, verbessert die Abwehrkräfte, entschlackt und entgiftet schonend den gesamten Darm. Sie hilft, das Cholesterin zu kontrollieren und den Blutzucker-Spiegel zu normalisieren.

 

Ein weiterer - vielleicht der bedeutendste - Aspekt ist die nachgewiesene Fähigkeit der Aloe, die Blutgefässe von Ablagerungen frei zu halten. Darüber hinaus können bereits vorhandene Ablagerungen sogar wieder reduziert werden und zwar bis in die kleinsten, dünnsten Nebengefässe (die sog. Kapillaren).

Bei der äußeren Anwendung führt Aloe der Haut sehr schnell und sehr tief Feuchtigkeit zu. So hilft sie bei trockener, irritierter oder schuppender Haut. Aloe pflegt Haut und Haar, mindert Falten und strafft die Haut.

 

Der Beschleunigung der Hautneubildung (Regeneration) hat sie ihren Ruf als Erste-Hilfe-Pflanze zu verdanken. Aloe Vera sorgt dafür, dass die Haut 5-6 mal schneller abheilt, so dass alle Arten von Hautschäden schnell gelindert werden (Verbrennungen, Schnittverletzungen, Insektenstiche, Akne, Neurodermitis etc.).

 

Aloe Vera ersetzt auf keinen Fall den Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker!

 

Aber als älteste Heilpflanze der Welt kann sie uns in unendlich vielen Fällen helfen und wunderbare Dienste leisten.

 

Sowohl Heilpraktiker als auch Schulmediziner empfehlen das Gel der Pflanze u.a. bei Sonnenbrand und Sonnenallergie.

 

Die Naturmedizin wird -“neu” entdeckt- immer wichtiger. Erfreulicherweise gibt es immer mehr Ärzte, welche die alte Weisheit teilen: “Wer heilt, hat recht!”